Weihnachtsgrüße 2018

Wir wünschen Frohe Weihnachten!

Langsam beginnt die staade Zeit – Weihnachten steht vor der Tür!

Wir möchte die ruhige Zeit nutzen, um uns bei allen Aktiven für Ihren Einsatz und die unzählig geleisteten ehrenamtlichen Stunden zu bedanken!

Besonderer Dank gilt auch unserer Gemeinde, Gönnern und Bürgern, welche uns in diesem Jahr ausgezeichnet unterstützt haben! Herzliches vergelt´s Gott!

Wir wünschen frohe Weihnachten!

Christbaumversteigerung 2018

Christbaumversteigerung 2018 – Einstimmung auf Weihnachten

Am Samstag, den 15. Dezember fand unsere traditionelle Christbaumversteigerung des Feuerwehrvereins im Gasthaus Reiterhof statt:
Unser 1. Vostand Rober Kahler konnte auch in diesem Jahr wieder weit über 200 Gäste begrüßen – darunter auch viele Gemeinde- und Vereinsvertreter, ebenso unseren Patenverein, die Freiwillige Feuerwehr Raitenhart, sowie Vertreter unserer Nachbarfeuerwehr aus Tüßling.

Die diesjährige Christbaumversteigerung wurde von unserem schlagfertigen “Versteigerer” Bernhard Kainzmaier eröffnet – dieser führte wie gewohnt äußerst unterhaltsam durch den Abend.

Versteigert wurde wieder eine sehr große Auswahl an Brotzeit-Schmankerl, Dinge für den alltäglichen Gebrauch, kleine und große Präsente, Wunderkübel und als Highlight eine Tischgarnitur aus Echtholz, welche von unserem Kameraden Ludwig Albanbauer gefertigt wurde.

Besonders gefreut hat uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder von unseren lokalen Firmen und Gönnern mit sehr hochwertigen Sachspenden bedacht wurden. Beste Voraussetzung also, für unseren Versteigerer Bernhard, die Dinge meistbietend an den Mann/Frau zu bringen.

In der “Versteigerungs-Pause” wurde von unserem 1. Vorstand Robert Kahler das Ball-Königspaar für den bevorstehenden Feuerwehr-Ball am 12. Januar 2019 vorgestellt:

Es wird uns Sabine und Rolf Grundbuchner durch die Veranstaltung führen.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Besuchern, Spendern und Gönnern recht herzlich für die sehr hochwertigen und zahlreichen Geld- und Sachspenden bedanken!
Mit den Einnahmen unterstützt der Feuerwehrverein die Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen und entlastet somit unsere Gemeinde deutlich.

« 1 von 44 »

FF-Haus Umgestaltung für mehr Platz

Umgestaltung hat begonnen – mehr Platz wird benötigt

Am heutigen Freitag haben die Umgestaltungsarbeiten an unserem Feuerwehrhaus begonnen. Der lange gehegte Wunsch der Feuerwehrkameraden, mehr Platz für die Bereiche Gerätewarte und Atemschutz zu haben, wird nun Wirklichkeit.

Auf Grund der sehr beengten Platzverhältnisse im Feuerwehrhaus – bedingt durch die durchweg positive Personalentwicklung musste nun gehandelt werden.
Unsere Gerätewarte werden nun ausreichend Platz finden, um Ihren Tätigkeiten ordentlich nachgehen zu können.

Die, durch die Umgestaltung gewonnene Fläche, werden sich der Atemschutzgerätewart zusammen mit den beiden Gerätewarten teilen. Gerade im Bereich Atemschutz ist die Schaffung einer sauberen Arbeitsmöglichkeit zwingend erforderlich.
Die neue Fläche wird den Ansprüchen der beiden Bereiche voll gerecht.

Zudem wird auch Platz frei für die Ansiedlung weiterer Spinde, in welchen unsere neuen Kameraden Platz finden. Somit sind auch die Weichen für künftige Neuzugänge gesichert.

Sobald die Maßnahme abgeschlossen ist, werden wir nach berichten.

Warnung der Bevölkerung

Am Mittwoch, den 17. Oktober, ab 11 Uhr wird die Warnung der Bevölkerung geprobt. In weiten Teilen Bayerns wird das Sirenenwarnsystem getestet und ein Heulton ausgelöst.

Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Neben dem Sirenensignal werden soweit vorhanden auch andere Warnmittel, wie z. B. Warn-Apps, getestet.

Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Warnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen. Weitere Informationen zum Probealarm, insbesondere zu den voraussichtlich teilnehmenden Landkreisen, Städten und Gemeinden sind abrufbar auf unserer Homepage unter

www.innenministerium.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/index.php

Neben Antenne Bayern und dem Bayerischen Rundfunk werden auch viele lokale und regionale Rundfunksender über die Durchführung des Probealarms informieren.

Quelle: Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration

1 2 3 4 16