Personensuche

Am Montagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Teising zusammen mit einem Großaufgebot an umliegenden Einsatzkräften zu einer Personensuche alarmiert.

Nach ersten Informationen der Polizei war eine 76 jährige Person seit dem Nachmittag abgängig.

Es wurde zusammen mit Kräften der Kreisbrandinspektion eine Einsatzleitung im Teisinger Rathaus gebildet, um die Suche koordinieren zu können. Anschließend wurde das Gebiet südlich des Inns zwischen Weiding und Holzhausen unter anderem mit einem Hubschrauber abgesucht. Gegen 23 Uhr konnte die vermisste Person unterkühlt in der Nähe von Holzhausen an einem sehr steilen Abhang aufgefunden werden.

Die medizinische Betreuung und Rettung wurde gemeinsam mit den Kameraden aus Tüßling und Raitenhart durchgeführt.


Pressebericht


 

Person im Wasser

Am Samstag Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Teising zusammen mit einem Großaufgebot an Rettungskräften aus der Region, darunter mehrere Boote der Wasserwacht und der Feuerwehr, mit dem Alarmstichwort “THL Wasser”an den Inn alarmiert.

Nach Information der Integrierten Leitstelle Traunstein wurde eine Person im Fluß treibend gesehen.

Die Rettungskräfte suchten den Inn flussabwärts auf dem Wasser und an den Ufern nach dieser Person ab.

Im Zuge der Suche wurden weitere Kräfte nachalarmiert.

Nach knapp einer Stunde wurde die Suche ergebnislos abgebrochen.

« 1 von 3 »